Auf dem Weg zu Spitzenleistungen

Wie sich Mitarbeiter erfolgreich durchboxen

Sicherlich stellen Sie sich die Frage warum und weshalb sollten Sie ein Seminar buchen das mit Boxen verbunden wird!

Ganz einfach! Jeder vor uns steht jeden Tag vor einer Herausforderung, egal ob sehr klein oder doch sehr ausschlaggebend. Mit dieser Herausforderung gilt es sich auseinander zu setzen und das Beste daraus zu machen; wenn nicht sogar als Sieger heraus zu gehen!

Im Boxen geht es immer darum sich selbst zu trainieren, sich einzuschätzen und auf hohem Niveau der Leistung zu sein. Ein Boxer muss in der Lage sein seinen Gegner einzuschätzen, Taktiken umzusetzen und schwierige Gegner zu besiegen.

Bezogen auf die Geschäftswelt muss sich jeder im Klaren sein was kann ich leisten, wie wirke ich mit meiner Ausstrahlung und wie gut bin ich. Es ist auch wichtig mit den Kollegen, Vorgesetzen oder Kunden zu Recht zu kommen. Den Kunden und seine Bedürfnisse zu verstehen. Argumente für den Kunden zu finden um diesen als treuen Kunden zu behalten oder als neuen Kunden zu gewinnen.

Genau hier sind die Verbindungen zwischen der Geschäftswelt und der Box-Welt! Genau hier setzen wir an! Im Mittelpunkt des Trainings steht, Erkenntnisse und Einsichten darüber zu vermitteln, wie die Denkhaltung erfolgreicher Mitarbeiter ist.

Erfolgreiche Menschen verschieben die Grenzen der Leistungsfähigkeit und besiegen ihren „Inneren Schweinehund“. Sie erkennen Ihre persönlichen Stärken und die Eigenpotenziale werden ausgebaut.

Das gilt beruflich wie auch im Sport. Im Training werden Box- und Schulungstechniken zu einem Trainingserlebnis mit einer unbeschreiblichen Nachhaltigkeit kombiniert. Durch die geballte Ladung von Endorphinen erreichen der Körper und der Geist Spitzenleistungen.

In den Boxeinheiten trainieren die Teilnehmer Fähigkeiten, die für den beruflichen Alltag nützlich und direkt anwendbar sind (Konzentrationsfähigkeit, Zielfokussierung, Risikobereitschaft, Stärkenfokussierung, Einteilung der Kräfte, Einstellungen, Glaubenssätze, Glaubwürdigkeit und viele mehr….). Der Kampf mit dem Sparringspartner stellt eine Drucksituation dar, die den wahren Charakter eines Menschen unverfälscht sichtbar werden lässt.

Durch den ständigen Wechsel zwischen Theorie- und Boxpraxis stehen die Teilnehmer ständig unter Adrenalin und nehmen den Theorieteil viel intensiver auf. Somit entfällt das seminartypische „Suppenkoma“ nach dem Mittagessen und die Nachhaltigkeit des Trainings wird enorm gesteigert.

Die Teilnehmer haben Spaß und nach dem Training ein Höchstmaß an Motivation das in dem Seminar gelernte und vor allem am eignen Körper erlebte in der Realität umzusetzen!

Die Teilnehmer werden aus ihrer Komfortzone (Konsumentenhaltung) in die Wachstumszone (Aktion mit körperlichem Einsatz) gebracht. Die  Einsichten werden nicht nur kognitiv verarbeitet sondern auch affektiv und körperlich spürbar verankert.

 

Vorgehen

Die Teilnehmer erleben in Trainingseinheiten, wie

      • man sich aus den Fesseln des Mittelmaßes befreit und wie man sich zum Topperformer entwickelt.
      • Zielvorstellungen, Einstellungen, Disziplin, Spaß und Engagement unweigerlich zum Ziel führen.
      • der Einsatz des Trainers als quasi Führungskraft zu erhöhter Leistungsbereitschaft führt.
      • bedeutsam Selbsterkenntnis ist.
      • die Bereitschaft zum „sich selbst quälen“ zu besseren Ergebnissen führt.

 

Ablauf

Lerneinheiten, in denen Inhalte und Vorgehensweisen zur erfolgreichen Mitarbeiter vermittelt werden, wechseln sich mit (Fitness-) Boxeinheiten im ca. stündlichen Rhythmus ab. Dabei werden den Teilnehmern nach der jeweiligen Einheit, Einsichten und Reflexionen abgefordert, die sich auf deren Vertriebsalltag, Einstellung, Vorgehen usw. beziehen.

 

Die Teilnehmer

      • übertragen Ihre Einsichten auf ihren beruflichen Alltag.
      • erarbeiten und erleben ihre Erkenntnisse direkt und unmittelbar an der eigenen Person.
      • lernen Grenzen kennen und werden sich bewusst, wie sie die Grenzen verschieben können.

Weitere Informationen finden Sie unter Themen.